Lese Tagebuch 2018

Samstag 22.September

Der prognostizierte Regen ist in der Nacht von Freitag auf Samstag gekommen und wurde von Blitz und Donner begleitet. Die Lese ruht! Am Vormittag kümmern wir uns um die verarbeiteten Moste und um allerlei kleine Arbeiten, welche während den stressigen Tagen zuvor angefallen sind. Gegen Mittag bessert sich die Lage. Erste Sonnenstrahlen scheinen durch die Wolkendecke und es wird um ein paar °C wärmer. Max hat sich auf in die Weinberge gemacht um sich einen Eindruck der Trauben zu machen. Die Entscheidung war gleich getroffen, die Lese kann fortgesetzt werden! Die Trauben konnten durch den Wind austrocknen und sind wieder bereit geerntet zu werden.

spacer

Freitag 21.September

Bevor der Regen eintreffen soll, lesen wir das letzte Mal dieses Jahr alle Rieslinge bis auf unsere Ersten Lagen. Währenddessen werden in unserem Fasskeller tief unter dem Gaisberg alle Vorkehrungen getroffen, dass es unsere Burgunder schön gemütlich haben. Das heißt putzen, waschen und die neuen Fässer richtig in Waage legen. Somit können unsere Hasel’s in Ruhe gären, den biologischen Säureabbau machen und für 1 Jahr mit wöchentlicher Batonnage auf der Hefe liegen.

spacer

Donnerstag 20.September

Schlechte Nachrichten trügen die Stimmung. Für Samstag werden starke Gewitter vorhergesagt. Nach einer kurzen Absprache in der Familie wird es Zeit für unseren Chardonnay, Weißburgunder und Sauvignon Blanc Hasel. Der Reifezustand des Lesematerials ist optimal und somit bleibt uns wenig Zeit zu warten. Die ersten Trauben sorgen für erstaunte Gesichter! Unglaubliche 22,5° KMW bei Chardonnay und Weißburgunder. Wir sind guter Hoffnung erstmals nach 9 Jahren die Erfolgsgeschichte unseres NON PLUS ULTRA’S fortzuführen.

spacer

Mittwoch 19.September

Flinke Hände mit Scheren stehen bereit. Am Vormittag haben wir uns dem Grünen Veltliner Placher gewidmet, welcher einen sehr wichtigen Verschnittpartner für unseren Ortswein „Grüner Veltliner Strassertal“ bildet. Am Nachmittag steht Riesling am Programm. So gut wie wir können wird bis am Abend im Stangl Riesling für unseren Strassertal gelesen.

spacer

Dienstag 18.September

Der Plan für Heute steht. Nach Kaffee und Frühstück macht sich die Mannschaft auf in die Weinberge. Heute lesen wir Ried Stangl, genauer gesagt Grüner Veltliner. Die Weingärten können ohne großen Zeitaufwand gelesen werden, da die Trauben kaum von Botrytis befallen sind. Währenddessen kümmern sich Hans, Max und Staschek um die ersten fertigen Weine. Diese werden von dem Geläger gezogen, Spundvoll zugefüllt und vorerst noch auf der Feinhefe belassen.

spacer

Montag 17.September

Punkt Sieben Uhr am Morgen steht die Lesemannschaft motiviert im Weingarten. Es wird Zweigelt am Sachsenberg geerntet. Trotz sorgfältiger Vorlese hat die Fäulnis und Traubenwelke wieder zugeschlagen. Die gesunden Trauben werden streng selektioniert, somit hat die Lese in den 2 Weingarten fast den ganzen Tag in Anspruch genommen. Die Trauben wurden rasch gerebelt, gequetscht und in Gärtanks befördert. Das Ergebnis lässt sich sehen, top Weintrauben mit satten 20° KMW. Somit endet ein Tag dieser stressvollen Ernte ein wenig früher und ermöglicht uns eine kurze Verschnaufpause.

spacer

Samstag 15.September

Der heutige Tag gehört dem Zweigelt Strassertal. Die ganze Maische ist vergoren und der Presszeitpunkt ist optimal. Der Zuckergehalt am Refraktometer zeigt 5° KMW an, ideal zum Pressen. Nach der Pressung kommen die Rotweine in Vorklärtanks, wo sich ein Teil der Trubstoffe absetzen kann. Anschließend kommt der gezogene Wein in beheizbare Tanks, um den biologischen Säureabbau einleiten zu können.

 

spacer

Freitag 14.September

Leichter Regen um 06.30, wir entscheiden uns für einen Lese-freien Tag. Für uns im Keller kommt das sehr gelegen, in den letzten Tagen hat unser Weingarten Team im Rekordtempo gelesen. So können wir heut in aller Ruhe die Moste versorgen und mit der Rotweinpressung vom Zweigelt Strassertal beginnen.

spacer

Donnerstag 13.September

Schon früh am Morgen trifft die komplette Belegschaft in unser Weingut ein. Wir planen heute eine Großoffensive in unseren Grünen Veltliner Weingärten im Hasel. Dazu werden wie gehabt 2 Teams eingeteilt. Es geht schneller voran als geplant. Das Kellerteam Hans, Maximilian, Staszek und Jarek kümmern sich um die Traubenübernahme, das Befüllen der Pressen, sowie das versorgen der frisch gepressten Moste. Es sieht nach einem langen Lesetag aus!

spacer

Mittwoch 12.September

Dort wo wir gestern stehen geblieben sind, geht es heute weiter. Das komplette Weingartenteam macht sich auf ins Stangl. Da die Weingärten schon eine Woche zuvor entblättert wurden, geht die Lese hier sehr zügig voran. Das ganze Presshaus duftet nach frischem Riesling Most. Während die Pressen laufen kümmern sich Maximilian und Staszek um den am Vortag gepressten Most. Dieser wird vom Trub entfernt und für die weitere Vergärung vorbereitet.

spacer

Dienstag 11.September

Schon am Vortag haben wir uns dazu entschlossen, mit Blauburgunder in der Lage Stangl zu beginnen. Da dieser Weingarten zuvor schon ausgelesen wurde, konnten wir kerngesunde Trauben mit großartigen 20° KMW ernten. Hans-Peter hat wie in den Jahren zuvor beschlossen, die Trauben in offene 300 kg Leseboxen zu rebeln. Nach einem Anschließenden Saftabzug von 15% liegt die Maische noch für 2-3 Tage vor der Vergärung im Keller.

Weiter geht es mit Riesling in der Lage Stangl. Dort können wir mit voller Belegschaft top ausgereiftes Traubenmaterial mit 19° KMW ernten. Anschließend werden diese kurz gequetscht und fermentieren noch für ein paar Stunden in unseren Pressen.

spacer

Montag 10.September

Die Woche startet mit einem tollen Lesewetter. Heute beginnen wir mit einer Großoffensive in einigen Weingärten in den Lagen, Sental, Stangl, Rosengartl, Steinbühel und Blickenweg. Am Morgen werden 2 Teams eingeteilt. Es geht zügig voran. Das Traubenmaterial wiegt zwischen 18 und 19° KMW. Die Trauben sind voll ausgereift und kerngesund.

spacer

Samstag 08.September

Heute ruht die Lese! Genug Zeit um die Rotweinmaische vom vorherigen Tag zu versorgen und unser Presshaus zu reinigen.

Am Abend dürfen wir unsere Gäste zu unserem jährlichen „Wilden Vergnügen“ begrüßen. Gastkoch Christian Göttfried aus Linz hat dieses Jahr Wild aus unserer Jagd, zu einem herrlichen 6 Gänge Menü veredelt. Zu jedem Gang, wurden 3 Weine unterschiedlicher Jahrgänge von Hans, Hans-Peter und Maximilian vorgestellt und serviert.

spacer

Freitag 07.September

Es ist noch kein Ende in Sicht! Es geht weiter mit Zweigelt im Hasel. Unser Team ist bis 17:00 in den Weingärten, wo wir anschließend auch die letzten Trauben von dieser Lage ernten.

Parallel dürfen wir im Rahmen der Ersten Lagen Präsentation in Schloss Grafenegg unsere Ersten Lagen des Jahrgangs 2017 vorstellen. Das erste Mal mit dabei, unser Riesling Wechselberg Spiegel „M“ von unseren Jungönologen Maximilian.

spacer

Donnerstag 06.September

Heute nutzen wir den Tag und konzentrieren uns auf unsere Zweigelt Weingärten im Hasel. Jedoch lesen wir die kompletten Parzellen und verwenden das Traubenmaterial für unseren Zweigelt Strassertal. Dazu muss auch das Presshaus so organisiert werden, das die gerebelten Trauben so schnell wie möglich in unsere Maischegärtanks kommen. Dort wird dann die Maische für die Gärung vorbereitet.

spacer

Mittwoch 05.September

Erst heute geht es wieder weiter! Im Hasel lesen wir unseren Zweigelt aus. Das Traubenmaterial kommt auf schnellsten Weg in das Presshaus. Bei einer schonenden Ganztraubenpressung bei wenig Druck läuft farbloser Most von unseren Pressen. Perfekt für unseren Weißen Zweigelt.

spacer

Dienstag 04.September

Auch heute keine Besserung in Sicht! Die Montagnacht hat uns noch Gewitter und schweren Regenfall gebracht. Auch wenn sich das Unwetter Dienstagvormittag einigermaßen gelegt hat, sehen wir trotzdem keine Möglichkeit heute die Lese fortzusetzen. Am Vormittag entscheiden wir uns im Stangl unseren Riesling zu entblättern.

spacer

Montag 03.September

So wie die letzte Woche aufgehört hat, beginnt der Montagvormittag. Schon um 07:00 Morgens beginnt es leicht zu Nieseln. Wir fahren gemeinsam auf unseren Wechselberg Spiegel, wo unsere Mannschaft überschüssige Blätter in der Traubenzone entfernt. Somit kann die Laubwand schneller trocknen und das Risiko auf Fäulnis durch Staunässe zwischen den Beeren kann somit vorgebeugt werden.

spacer

Samstag 01.September

Trotz einem relativ trockenen Samstagvormittag sind die Trauben noch zu durchnässt um einen Lesedurchgang anzusetzen. Dafür gibt es genug im Keller zu tun. Flaschen werden Etikettiert, die Pressen werden gereinigt und Maximilian und Staszek pumpen den bereits geklärten Most in unserem Keller tief unter dem Gaisberg und bereiten diesen für die Gärung vor.

spacer

Freitag, 31.August

Noch kurz vor dem Wochenende hat die Donnerstagnacht noch leichten Regenschauer gebracht. Auch am Freitag ist keine Besserung in Sicht. Nasse Trauben und unbefahrbare Fahrgassen verwehren uns die Ernte Fortzusetzten. Eine Möglichkeit unserem Team eine kleine Pause zu gönnen. Im Presshaus werden die vom Vortag gepresst Moste vorgeklärt und für die Gärung vorbereitet.

spacer

Donnerstag, 30.August

Nach einer kurzen Besprechung bei unserem täglichen Kaffee geht es auf den Gaisberg. Dort wird heute Sauvignon Blanc gelesen. Unglaubliche 17,5 °KMW und kerngesund! Die Kellermannschaft hat sich entschieden, die Trauben wie bei unserem Gelben Muskateller vor der Pressung einer kurzen Maischestandzeit zu unterziehen. Dazu werden die ganzen Trauben angequetscht und kommen den Vormittag über in die Presse. Durch die aufgeschlossenen Beeren können Aromastoffe von der Beerenschale besser in den Most übergehen.

spacer

Mittwoch, 29.August

Kaum zu glauben, dieses Jahr geht es zügig voran. Durch die vergrößerte Lesemannschaft konnten wir am Vortag noch den kompletten Grünen Veltliner am Wechselberg auslesen und machen uns gemeinsam auf dem Weg zu unserer Ersten Lage am „Offenberg“. Da speziell in dieser Lage die Trauben für die Hauptlese noch einige Wochen am Stock bleiben dürfen, müssen wir wie am Tag zuvor hier exakt auslesen. Somit kann durch eine freie Traubenzone bei Regen das Lesematerial schneller trocknen.

spacer

Dienstag, 28.August

Nach dem gestrigen Tag beschäftigen wir uns heute mit dem Auslesen unserer Grünen Veltliner Lagen. Am Vormittag geht es mit der ganzen Mannschaft auf den Wechselberg. Dort werden 2 Teams eingeteilt, die nach und  nach jene Trauben lesen, welche sich für eine Vorlese anbieten. Pro Rebe bleibt eine Traube hängen, so können diese in den nächsten Wochen noch voll ausreifen.

Das erfordert perfekt geschulte Erntehelfer. Bevor es losgeht, instruiert Maximilian noch kurz unser Team.

spacer

Startschuss für die Ernte 2018!

Noch am Tag zuvor hat sich der Großteil unserer Lesemannschaft in ihrem Quartier für die nächsten Wochen eingefunden. Montag 27.08.2018 Punkt 07:00 geht es los.

Mit rekordverdächtigen 25 Personen wird die Ernte 2018 bestritten. Es geht ins Sental, dort werden unsere Gelben Muskateller gelesen. Die frischen Temperaturen in der Früh werden durch die Morgensonne bald durch einen sommerlichen Lesetag abgelöst. Die Trauben sind in einem optimalen Reifezustand und kerngesund. Durch den Vegetationsvorsprung in diesem Jahr können wir bereits Ende August Muskateller Trauben mit 17,5° KMW ernten. 

Im Presshaus werden die Trauben leicht angequetscht und kommen für eine kurze Maischestandzeit über den Vormittag in die Presse. So können Aromastoffe von den Schalen besser in den Most übergehen.

Am Nachmittag werden unsere Junganlagen im Hasel gelesen. Somit schonen wir die
4-jährigen Rebstöcke und die Nährstoffe können besser für das Wachstum der Reben mobilisiert werden.

spacer
spacer