Mai

Anfang Mai waren in den Nächten die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Alle Winzer des Ortes haben die Nächte durchgemacht und die Rieden Hasel, Sandweg und Reith unter eine dicke Rauchdecke gelegt. So wird das rasche Auftauen mit der Morgensonne verhindert und die Zellen in den Trieben werden nicht zerstört.

Die letzten Eismänner haben uns noch erwischt, in den Rieden Hasel haben wir trotz Räuchern in den Weinbergen einen Frostschaden von rund 20%.

spacer

Mit dem Eismann Pankratius hat auch das Wetter umgeschlagen, auf frühsommerliche Temperaturen um 20 Grad. Unsere Reben danken uns das mit einem raschen Wachstumsschub. Nun wird in den Weinbergen fleißig gejätet, die Traktoristen lockern die Böden und die Sonne lässt uns die Mühen der Eismänner wieder rasch vergessen.

spacer

Hans Peter und Maximilian empfangen im Mai Sommeliers aus Schweden, Estland, Mexiko, Litauen und Uruguay, die anlässlich der Sommelier EM in Österreich sind.

spacer

Auch Magdalena traut sich nun Mitte Mai, ihre Tomaten, Pfefferoni und anderes Gemüse in unserem Garten für den Privatverzehr auszupflanzen.

spacer